Alte Games mit RetroArch spielen

Ich habe Zuhause einen Acer Aspire Revo an meinem Fernseher und verwende diesen um über OpenELEC auf meine Medienbibliothek zuzugreifen.

Das funktioniert auch alles tadellos aber irgendwas fehlte mir. Ich habe noch zwei alte SNES-Controller und einen USB-Adapter aus China rumliegen und dachte mir, dass ich doch gerne alte Perlen wie Super Mario Kart, Terranigma oder Zelda auf meinem Fernseher mit Originalcontrollern spielen würde.

Wenn ich die originale Konsole an den Fernsehern anschließen würde, dann wäre das Bild mehr als schlecht und deshalb ziehe ich eine Emulation vor.

Zum Emulieren von verschiedenen Retro-Systemen kann man unter OpenELEC auf RetroArch zurückgreifen. Dieses war schnell heruntergeladen aber leider nicht so ohne weiteres lauffähig zu bekommen.

1. RetroArch für OpenELEC ab Version 5 herunterladen

 
Die von mir angebotene Version funktioniert ab OpenELEC Version 5 und ist somit für die erste Version mit Kodi vorbereitet. Alle Einstellungen sind für meinen Acer Aspire Revo und zwei, über einen Adapter angeschlossene, SNES-Controller gemacht.

Der Download befindet sich hier. (Achtung: Nicht aktuell. Ich werde demnächst eine neue Version hochladen.)

2. Entpacken und auf das System kopieren

 
Das Archiv sollte entpackt werden und danach auf das OpenELEC-System in den Ordner /storage/.kodi/addons/ kopiert werden.

3. Ausführbar machen

 
Die Dateien im Ordner /storage/.kodi/addons/emulator.retroarch/ müssen ausführbar gemacht werden. Dies geschieht mit folgendem Befehl:

chmod +x /storage/.kodi/addons/emulator.retroarch/bin/*

4. OpenELEC einen neuen Pfad hinzufügen

 
Wir müssen im Dateimanager von OpenELEC eine neue Quelle hinzufügen. Ich habe /storage/.kodi/addons/emulator.retroarch/ hinzugefügt. Hier noch einen Namen vergeben und dann ist man schon fast am Ziel.

5. Rom Browser installieren

 
In OpenELEC muss jetzt nur noch das Rom Browser Addon installiert werden. Nach der Installation kann es ganz einfach eingerichtet werden. Es muss der Pfad zum Emulator angegeben werden. Hier kommt der vorher erstellte Pfad zum Einsatz. Man gibt dann einfach retroarch.sh aus dem /bin/-Unterodner an. Der Emulator muss dann mit folgenden Parametern aufgerufen werden:

snes9x_next „%ROM%“

Zuletzt muss nur noch der Ordner mit den eigentlichen Roms angegeben werden. Natürlich sollten diese vorher auch irgendwo vorhanden sein. Meine liegen z.B. im Netzwerk auf einem NAS-System.

Nun kann über den Rom Browser jederzeit ein SNES-Spiel gestartet werden. Ich habe mir über die Konfigurationsdatei von RetroArch den SELECT- und START-Knopf von Controller Nr. 1 als Exit-Kombination eingerichtet um wieder ins Kodi-Menü zu gelangen.

 

Schlagwörter: , , , ,

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×